CorpusCranach:Christoph Scheurl: Unterschied zwischen den Versionen

Aus CranachNet
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Werkverzeichnis Gemälde Header}} {| width="800px" cellspacing="0" cellpadding="0" | colspan="3" |<onlyinclude> === Christoph Scheurl === </onlyinclude>Dies…“)
 
 
(11 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
{| width="800px" cellspacing="0" cellpadding="0"
 
{| width="800px" cellspacing="0" cellpadding="0"
 
| colspan="3" |<onlyinclude>
 
| colspan="3" |<onlyinclude>
=== Christoph Scheurl ===
+
=== [[CorpusCranach:Christoph Scheurl|Christoph Scheurl]] ===
</onlyinclude>Diese Werkgruppe umfasst Darstellungen von Christoph Scheurl.
+
</onlyinclude>Christoph Scheurl (1481-1542) stammte aus Nürnberg und studierte Rechtswissenschaften in Heidelberg und Bologna. Er kam 1507 als Professor an die Universität Wittenberg, deren Statuten er nach dem Vorbild der humanistisch geprägten Universität Bologna formulierte und damit gleichgesinnte Lehrkräfte nach Wittenberg zog. Scheurl kehrte 1511 als Rechtskonsulent nach Nürnberg zurück. In Glaubensfragen trat er danach anfangs noch vermittelnd zwischen dem katholischen und dem evangelischen Lager in Erscheinung, nach dem Reichstag von Augsburg 1530 positionierte er sich jedoch dauerhaft auf katholischer Seite.
  
{{Disclaimer Werklisten}}
+
{{Disclaimer Werklisten|POR-592}}
  
  
Zeile 14: Zeile 14:
 
<onlyinclude><small>
 
<onlyinclude><small>
 
{|style width=800; cellpadding=5; style="text-align:center"
 
{|style width=800; cellpadding=5; style="text-align:center"
| [[Datei:Dot120x1.jpg]]
+
{{Galerieleerzeile}}
| [[Datei:Dot120x1.jpg]]
 
| [[Datei:Dot120x1.jpg]]
 
| [[Datei:Dot120x1.jpg]]
 
| [[Datei:Dot120x1.jpg]]
 
| [[Datei:Dot120x1.jpg]]
 
 
|-
 
|-
| style=vertical-align:top; |[[Datei:FR22-scheurl-preview.jpg|120x120px|verweis=#CC-POR-585-001]]
+
{{Galerieeintrag|Christoph Scheurl|CC-POR-592-001|Dr. Christoph Scheurl, dat. 1509, Nürnberg, FR 22}}
 
 
Dr. Christoph Scheurl, dat. 1509, Nürnberg, FR 22
 
 
|}
 
|}
 
</small></onlyinclude>
 
</small></onlyinclude>
 
==== Tabellarische Auflistung ====
 
==== Tabellarische Auflistung ====
  
{{Katalogeintrag
+
{{Katalogeintrag-v3|CC-POR-592-001|Dr. Christoph Scheurl, dat. 1509, Nürnberg, FR 22}}
|{{Anker|CC-POR-585-001}}[[Datei:FR22-scheurl-preview.jpg|center|200x200px|verweis=#Nach oben]]
 
|[[Dr. Christoph Scheurl, dat. 1509, Nürnberg, FR 22|Data sheet for this painting on cranach.net]] (login needed)
 
|Werkverzeichnis-Nummer: CC-POR-585-001
 
 
 
Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Inv. Nr. Gm2332
 
 
 
48,5 x 40,5 cm, Lindenholz
 
 
 
Rechts unten bezeichnet mit Schlange nach links mit stehenden Flügeln zwischen Monogramm LC, darunter datiert: 1509.
 
}}
 
  
  
 
{{CorpusCranach Footer}}
 
{{CorpusCranach Footer}}
 
__NOEDITSECTION__
 
__NOEDITSECTION__

Aktuelle Version vom 10. Februar 2020, 14:35 Uhr

Corpuscranach-banner.jpg

Hauptseite > Corpus Cranach > Gemälde > Christoph Scheurl


Christoph Scheurl

Christoph Scheurl (1481-1542) stammte aus Nürnberg und studierte Rechtswissenschaften in Heidelberg und Bologna. Er kam 1507 als Professor an die Universität Wittenberg, deren Statuten er nach dem Vorbild der humanistisch geprägten Universität Bologna formulierte und damit gleichgesinnte Lehrkräfte nach Wittenberg zog. Scheurl kehrte 1511 als Rechtskonsulent nach Nürnberg zurück. In Glaubensfragen trat er danach anfangs noch vermittelnd zwischen dem katholischen und dem evangelischen Lager in Erscheinung, nach dem Reichstag von Augsburg 1530 positionierte er sich jedoch dauerhaft auf katholischer Seite.

Die Reihenfolge der Darstellung folgt einer motivischen Sortierung, die aus Gründen der Übersichtlichkeit auch Kopien sowie Werke von Zeitgenossen oder Nachahmern gleichrangig neben gesicherten Werken des Cranach-Kreises enthalten kann. Datengrundlage der hier dargestellten Liste ist die nicht öffentliche Werkdatenbank von cranach.net mit Materialsammlung, Bibliographie und Besprechung zu den jeweiligen Werken.

Die Werknummern dienen der eindeutigen Identifikation der behandelten Werke. Sie sind vierteilig gegliedert und bilden einen alphanumerischen Sortierschlüssel aus Werkverzeichnis-Kennung, Motivkreis, Motivpräzisierung und fortlaufender Erfassungsnummer.

Umfang dieser Werkgruppe: 1 Werk


Vergleichende Übersicht


Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg
CC-POR-592-001.jpg

CC-POR-592-001
Dr. Christoph Scheurl, dat. 1509, Nürnberg, FR 22

Tabellarische Auflistung



CC-POR-592-001.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-POR-592-001

Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Inv. Nr. Gm2332

48,5 x 40,5 cm, Lindenholz

Halbfigur in pelzbesetztem Mantel und goldenem Haarnetz. Oben mit längerer lateinischer ­Inschrift, die neben dem Namen und dem Alter des Dargestellten auch einen Sinnspruch sowie eine Devise enthält. Rechts unten bezeichnet mit Schlange nach links mit stehenden Flügeln zwischen Monogramm LC, darunter datiert 1509. Alter Besitz der Scheurl’schen Familienstiftung, als Dauerleihgabe im Nationalmuseum.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting



Navi-footer-800.jpg