CorpusCranach:Ernst I. von Braunschweig-Lüneburg

Aus CranachNet
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corpuscranach-banner.jpg

Hauptseite > Corpus Cranach > Gemälde > Ernst I. von Braunschweig-Lüneburg


Ernst I. von Braunschweig-Lüneburg

Diese Werkgruppe umfasst Darstellungen von Ernst I. von Braunschweig-Lüneburg (1497–1546). Seine Mutter war eine Tochter des sächsischen Kurfürsten Ernst. Er übernahm 1520 noch zu Lebzeiten des Vaters die Regierung in Lüneburg, die er bis 1527 gemeinsam mit seinem Bruder Otto ausübte, bis dieser sich für eine nicht ebenbürtige Hochzeit entschied und mit der Herrschaft Harburg abgefunden wurde. Der danach allein regierende Ernst hat sich bereits 1525 zur Reformation bekannt und führte diese in den Folgejahren gegen viele Widerstände in seinem Fürstentum durch, was ihm im 18. Jahrhundert den Beinamen „der Bekenner“ einbrachte.

Die Reihenfolge der Darstellung folgt einer motivischen Sortierung, die aus Gründen der Übersichtlichkeit auch Kopien sowie Werke von Zeitgenossen oder Nachahmern gleichrangig neben gesicherten Werken des Cranach-Kreises enthalten kann. Datengrundlage der hier dargestellten Liste ist die nicht öffentliche Werkdatenbank von cranach.net mit Materialsammlung, Bibliographie und Besprechung zu den jeweiligen Werken.

Die Werknummern dienen der eindeutigen Identifikation der behandelten Werke. Sie sind vierteilig gegliedert und bilden einen alphanumerischen Sortierschlüssel aus Werkverzeichnis-Kennung, Motivkreis, Motivpräzisierung und fortlaufender Erfassungsnummer.

Umfang dieser Werkgruppe: 2 Werke


Vergleichende Übersicht


Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg
CC-POR-143-001.jpg

CC-POR-143-001
Ernst I. von Braunschweig-Lüneburg, Wittenberg

CC-POR-143-002.jpg

CC-POR-143-002
Ernst I. von Braunschweig-Lüneburg, Coburg

Tabellarische Auflistung



CC-POR-143-001.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-POR-143-001

Wittenberg, Lutherhaus, Inv. Nr. G89

49,4 x 35,2 cm, Holz

Rechts oben mit Namensinschrift. Aus der ehemals in Gotha befindlichen Fürstenbildnisfolge des Monogrammisten IS. Das Bild wurde 1939 vom Lutherhaus angekauft.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-POR-143-002.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-POR-143-002

Celle, Bomann-Museum (Dauerleihgabe der Kunstsammlungen der Veste Coburg, Inv. Nr. M.024)

50 x 36 cm, Lindenholz

Rechts oben mit Namensinschrift. Formatgleiche Wiederholung des Bildes in Wittenberg (CC-POR-143-001) und wie dieses ebenfalls aus der ehemals in Gotha befindlichen Fürstenbildnisfolge des Monogrammisten IS. Das Bild kam im 19. Jahrhundert nach Coburg und ist seit 2011 als Dauerleihgabe in Celle.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting



Navi-footer-800.jpg