CorpusCranach:Christus und die Ehebrecherin

Aus CranachNet
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corpuscranach-banner.jpg

Hauptseite > Corpus Cranach > Gemälde > Christus und die Ehebrecherin


Christus und die Ehebrecherin

Eine des Ehebruchs überführte Frau wird zu Christus gebracht, die den alttestamentarischen Gesetzen folgend gesteinigt werden soll. Christus entgegnet den Schriftgelehrten und Pharisäern, dass derjenige, der ohne Sünde sei, den ersten Stein werfen solle. Die Ankläger ziehen sich daraufhin zurück. Diese Episode aus dem Johannesevangelium ist neben der Kindersegnung die zweite große Allegorie auf die Vergebung der Sünden durch Gnade und wurde entsprechend häufig dargestellt.

Die Reihenfolge der Darstellung folgt einer motivischen Sortierung, die aus Gründen der Übersichtlichkeit auch Kopien sowie Werke von Zeitgenossen oder Nachahmern gleichrangig neben gesicherten Werken des Cranach-Kreises enthalten kann. Datengrundlage der hier dargestellten Liste ist die nicht öffentliche Werkdatenbank von cranach.net mit Materialsammlung, Bibliographie und Besprechung zu den jeweiligen Werken.

Die Werknummern dienen der eindeutigen Identifikation der behandelten Werke. Sie sind vierteilig gegliedert und bilden einen alphanumerischen Sortierschlüssel aus Werkverzeichnis-Kennung, Motivkreis, Motivpräzisierung und fortlaufender Erfassungsnummer.

Umfang dieser Werkgruppe: 38 Werke


Vergleichende Übersicht


Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg
CC-BNT-200-001.jpg

CC-BNT-200-001
Christus und die Ehebrecherin, Kronach, FR 110

CC-BNT-200-002.jpg

CC-BNT-200-002
Christus und die Ehebrecherin, ehem. Nürnberg, FR (110)

CC-BNT-200-036.jpg

CC-BNT-200-036
Christus und die Ehebrecherin, Koller 2012

CC-BNT-200-003.jpg

CC-BNT-200-003
Christus und die Ehebrecherin, Fulda, FR (110)

CC-BNT-200-004.jpg

CC-BNT-200-004
Christus und die Ehebrecherin, Budapest, FR 178

CC-BNT-200-005.jpg

CC-BNT-200-005
Christus und die Ehebrecherin, Oslo

CC-BNT-200-006.jpg

CC-BNT-200-006
Christus und die Ehebrecherin, Neumeister 2009

CC-BNT-200-009.jpg

CC-BNT-200-009
Christus und die Ehebrecherin, Kassel

CC-BNT-200-008.jpg

CC-BNT-200-008
Christus und die Ehebrecherin, Norfolk, FR 292

CC-BNT-200-017.jpg

CC-BNT-200-017
Christus und die Ehebrecherin, Christies 2002

CC-BNT-200-010.jpg

CC-BNT-200-010
Christus und die Ehebrecherin, Stockholm Inv. 253, FR 292d

CC-BNT-200-014.jpg

CC-BNT-200-014
Christus und die Ehebrecherin, Aschaffenburg, Inv. Nr. 11142

CC-BNT-200-034.jpg

CC-BNT-200-034
Christus und die Ehebrecherin (Kopie), München

CC-BNT-200-035.jpg

CC-BNT-200-035
Christus und die Ehebrecherin, Privatbesitz Deutschland

CC-BNT-200-038.jpg

CC-BNT-200-038
Christus und die Ehebrecherin, Schlosser 2019

CC-BNT-200-016.jpg

CC-BNT-200-016
Christus und die Ehebrecherin, Prag

CC-BNT-200-011.jpg

CC-BNT-200-011
Christus und die Ehebrecherin, Stockholm Inv. 1128, FR 292d

CC-BNT-200-013.jpg

CC-BNT-200-013
Christus und die Ehebrecherin, Eremitage

CC-BNT-200-012.jpg

CC-BNT-200-012
Christus und die Ehebrecherin, Annaberg, FR 292c

CC-BNT-200-015.jpg

CC-BNT-200-015
Christus und die Ehebrecherin, Neapel, FR 292e

CC-BNT-200-019.jpg

CC-BNT-200-019
Christus und die Ehebrecherin, Lobkowicz Collection, Prag

CC-BNT-200-018.jpg

CC-BNT-200-018
Christus und die Ehebrecherin, Christies 2014

CC-BNT-200-022.jpg

CC-BNT-200-022
Christus und die Ehebrecherin, Buenos Aires

CC-BNT-200-023.jpg

CC-BNT-200-023
Christus und die Ehebrecherin, dat. 1554, Sothebys 2005

CC-BNT-200-024.jpg

CC-BNT-200-024
Christus und die Ehebrecherin, Dorotheum 2003

CC-BNT-200-007.jpg

CC-BNT-200-007
Christus und die Ehebrecherin, Ottawa

CC-BNT-200-025.jpg

CC-BNT-200-025
Christus und die Ehebrecherin, Weimar, FR 292b

CC-BNT-200-020.jpg

CC-BNT-200-020
Christus und die Ehebrecherin, Gotha

CC-BNT-200-021.jpg

CC-BNT-200-021
Christus und die Ehebrecherin, New York

CC-BNT-200-026.jpg

CC-BNT-200-026
Christus und die Ehebrecherin, Maastricht

CC-BNT-200-029.jpg

CC-BNT-200-029
Christus und die Ehebrecherin, dat. 1537, Galerie Fischer, Luzern

CC-BNT-200-030.jpg

CC-BNT-200-030
Christus und die Ehebrecherin, Aschaffenburg, FR 364

CC-BNT-200-027.jpg

CC-BNT-200-027
Christus und die Ehebrecherin, Budapest, Inv. Nr. 816

CC-BNT-200-031.jpg

CC-BNT-200-031
Christus und die Ehebrecherin, Köln

CC-BNT-200-028.jpg

CC-BNT-200-028
Christus und die Ehebrecherin, Wendl 2008

CC-BNT-200-032.jpg

CC-BNT-200-032
Christus und die Ehebrecherin, Christies 2000 (Hans Kemmer)

CC-BNT-200-033.jpg

CC-BNT-200-033
Christus und die Ehebrecherin, Lübeck (Hans Kemmer)

CC-BNT-200-037.jpg

CC-BNT-200-037
Christus und die Ehebrecherin, Privatbesitz Spanien

Tabellarische Auflistung



CC-BNT-200-001.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-001

Kronach, Fränkische Galerie (Leihgabe der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Inv. Nr. 692)

80,6 x 108,2 cm, Lindenholz

Aus der Galerie des bayerischen Kurfürsten Maximilian I., seit 1922 in Kronach. Im frühen 17. Jahrhundert links und oben großflächig angestückt und teilweise übermalt. 1912 wurden die Anstückungen entfernt. Einige Zutaten wie der architektonische Hintergrund und ein Schlangensignet am Rundbogen über dem Kopf der Ehebrecherin blieben erhalten.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-002.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-002

ehem. Nürnberg, Germanisches National­museum, Inv. Nr. Gm 209 (Kriegsverlust)

77 x 110 cm, Holz

Format- und motivgleiche Wiederholung des Bildes in Kronach (CC-BNT-200-001). Oben mit dreizeiliger lateinischer Inschrift QVI. SINE. PECCATO. EST. VESTRUM. IN. EAM. // PRIMV. LAPIDEM. MITTAT. // JOHANNIS. OCTAVO. 1804 aus Schloss Neuburg nach Nürnberg. Im Zweiten Weltkrieg in die Cadolzburg ausgelagert, die bei Kriegsende vollständig niedergebrannt ist.

Zuschreibung: NN (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-036.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-036

Koller Auktionen, Zürich, 28. März 2012, Lot 3013

69,7 x 88,7 cm, Holz

Die Motivkomposition entspricht den Tafeln in Kronach (CC-BNT-200-001) und ehem. Nürnberg (CC-BNT-200-002), die maltechnische Ausführung erfolgte jedoch sicher außerhalb des Cranach-Kreises.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-003.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-003

Fulda, Dommuseum

75 x 122 cm, Holz

Oben mit zweizeiliger lateinischer Inschrift QVI · SINE · PECCATO · EST · VESTRVM · // · IN · EAM · PRIMV · LAPIDEM · MITTAT. Gewand und Gestus der Ehebrecherin entsprechen den Tafeln in Kronach und ehem. Nürnberg, während Christus und die Nebenfiguren eher dem Typus diverser weiterer Tafeln entsprechen. Aus der Elisabethenkirche in Kassel, seit 1964 als Leihgabe in Fulda.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-004.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-004

Budapest, Szépmüvészeti Múzeum, Inv. Nr. 146

82,5 x 121 cm, Lindenholz

Oben mit zweizeiliger Inschrift WER VNDER EVCH AN SVND IST // DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVEF SI. Darunter bezeichnet mit Schlange nach links mit stehenden Flügeln und datiert 1532. Aus der Slg. Eszterházy, die 1870 den Grundstock des Museums der Schönen Künste bildete.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-005.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-005

Oslo, Nationalmuseum, Inv. Nr. NG.M.00172

92,5 x 121,5 cm, Holz

Oben mit zweizeiliger Inschrift WER VNTER EVCH OHNE SVNDE IST // DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVF SIE. Darunter bezeichnet mit Schlangensignet nach rechts und datiert 1531. Nach oben etwas erweiterte, ansonsten formatgleiche Kopie des Bildes in Buda­pest (CC-BNT-200-004). 1846 vom Museum aus Privatbesitz erworben.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-006.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-006

Neumeister, München, 24. Juni 2009, Lot 575

98 x 122 cm, Leinwand

Oben mit zweizeiliger Inschrift. Nach oben etwas erweiterte, ansonsten formatgleiche Kopie des Bildes in Budapest (CC-BNT-200-004).

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-009.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-009

Kassel, Gemäldegalerie Alte Meister, Inv. Nr. GK 1023

75,2 x 125,5 cm, Eichenholz

Oben mit Inschrift WER VNTER EVCH ON SVNDE IST DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVF SIE. JOH. VIII. Rechts daneben bezeichnet mit Schlange nach links mit stehenden Flügeln. Bereits in der Mitte des 18. Jhd. im Besitz der Landgrafen von Hessen-Kassel, 1781 verschenkt, 1817 zurück erworben.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-008.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-008

Norfolk, Chrysler Museum of Art, Inv. Nr. 71.484

72 x 119 cm, Lindenholz

Oben mit Inschrift WER VNTER EVCH ON SVNDE IST DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVF SIE. JOH. VIII. Rechts daneben bezeichnet mit Schlange nach links mit liegenden Flügeln. Motiv- und formatgleiche Wiederholung des Bildes in Kassel (CC-BNT-200-009). 1927 als Leihgabe der Slg. Wesendonk im Provinzialmuseum Bonn, später über den amerikanischen Kunsthandel in der Slg. Chrysler und aus dieser 1958 bereits bei der Eröffnungsausstellung des Chrysler Museum of Art.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-017.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-017

Christie's, London, Sale 9535, 13. Dezember 2002, Lot 137

86,6 x 120 cm, Holz

Über den Köpfen der rechten Personengruppe bezeichnet mit Schlangensignet und datiert 1540. Formatgleiche Kopie nach dem Motiv in Kassel (CC-BNT-200-009) bzw. Norfolk (CC-BNT-200-008).

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-010.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-010

Stockholm, Nationalmuseum, Inv. Nr. NM 253

76 x 121 cm, Holz

Oben mit Inschrift WER VNTER EVCH ON SVNDE IST / DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVFF SIE : IOHAN: AM VIII CAP: Darunter bezeichnet mit Schlange nach links mit stehenden Flügeln. Wie das andere Bild mit Christus und der Ehebrecherin in Stockholm (CC-BNT-200-011) auch Teil der schwedischen Kriegs­­beute im Dreißigjährigen Krieg in Prag. Beide Bilder wurden 1866 aus dem königlichen Museum übertragen.


Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-014.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-014

Aschaffenburg, Staatsgalerie im Schloss Johannisburg, Inv. Nr. 11142

72,8 x 120 cm, Lindenholz

Oben fragmentarische Reste der für dieses Motiv üblichen Beschriftung WER VNTER EVCH ON SVNDE IST... Aus der fürstbischöflichen Residenz in Passau, 1804 als Säkularisationsgut an den bayerischen Staat gekommen.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-034.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-034

München, Alte Pinakothek, Inv. Nr. 10392

101,5 x 119,5 cm, Leinwand

Nach oben erweiterte, ansonsten formatgleiche Kopie nach dem Bild in Aschaffenburg (CC-BNT-200-014). 1937 aus älterem Bestand nachinventarisiert.

Zuschreibung: NN (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-035.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-035

Privatbesitz

84 x 117 cm

Oben mit einzeiliger Inschrift. Annähernd formatgleiche Kopie nach dem Bild in Aschaffenburg (CC-BNT-200-014).

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-038.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-038

Schlosser, Bamberg, 5. April 2019, Lot 20

85 x 116 cm, Leinwand

Oben mit einzeiliger Inschrift. Annähernd formatgleiche Kopie nach dem Bild in Aschaffenburg (CC-BNT-200-014).

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-016.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-016

Prag, Nationalgalerie, Inv. Nr. DO 4211 (Z 538)

86,5 x 121 cm, Buchenholz

Oben mit zweizeiliger Inschrift WER VNTER EVCH ON SVND IST DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVFFSIE // IOHAN AM 8. Rechts oben bezeichnet mit Schlange nach links mit liegenden Flügeln. Die Tafel wurde unten stark übermalt, dabei wurden die sich einst haltenden Hände von Christus und der Ehebrecherin verändert. Aus der Galerie des Grafen Nostitz in Prag, 1945 für die Nationalgalerie erworben.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-011.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-011

Stockholm, Nationalmuseum, Inv. Nr. NM 1128

77 x 124 cm, Holz

Oben mit Inschrift WER VNTER EVCH ON SVNDE IST DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVF SIE. MARCVS AM VIII. Wie das andere Bild mit Christus und der Ehebrecherin in Stockholm (CC-BNT-200-010) auch Teil der schwedischen Kriegs­­beute im Dreißigjährigen Krieg in Prag. Beide Bilder wurden 1866 aus dem königlichen Museum übertragen.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-013.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-013

St. Petersburg, Eremitage, Inv. Nr. GE-3673

84 x 123 cm, von Holz auf Kupfer übertragen

Im 18. Jahrhundert erworben. Von 1762 bis 1920 in der Petersburger Kunstakademie.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-012.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-012

Annaberg-Buchholz, St.-Annen-Kirche

73,5 x 119,5 cm, Holz

Oben mit Inschrift WER VNTER EVCH ON SVNDE IST. DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVF SIE. IO VIII. Darunter bezeichnet mit Schlage nach links mit liegenden Flügeln. Wahrscheinlich vom Epitaph für Elisabeth Kantz († 1571) auf der nördlichen Seitenempore der St.-Annen-Kirche, im 19. Jhd. mit andersartigen Seitenflügeln zu einem altarartigen Triptychon verbaut und hinter dem Hauptaltar aufgestellt.

Zuschreibung: C2 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-015.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-015

Neapel, Museo Nazionale di Capodimonte, Inv. Nr. CAL-F-008842-0000

56 x 77 cm, Holz

Oben mit einzeiliger deutscher Inschrift. Alter Museumsbestand, bereits Mitte des 19. Jahrhunderts in Neapel.

Zuschreibung: NN (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-019.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-019

Prag, Palais Lobkowitz, Inv. Nr. LR 5161

76,5 x 126 cm, Holz

Oben mit Inschrift WER VNTER EVCH ONE SVNDE IST DER WERFFE DEN EHRSTEN STEIN AVF SIE.IO.VIII.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-018.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-018

Christie's, London, 2. Dezember 2014, Sale 1575, Lot 4

47,8 x 73,4 cm, Holz

Oben mit Inschrift WER VNTER EVCH ON SVNDE IST · DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVFF SIE · IOHANN: AM VIII: Rechts daneben bezeichnet mit Schlangensignet. Vor der Auktion 2014 befand sich das Bild längere Zeit in der Slg. der Grafen Attems in Graz.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-022.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-022

Aufbewahrungsort unbekannt

Oben mit Inschrift WER VNTER EVCH ON SVNDE IST . DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVFF SIE · IOHANN: AM · VIII. Darunter bezeichnet mit Schlange nach links mit liegenden Flügeln.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-023.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-023

Sotheby's, New York, 27. Januar 2005, Lot 144

35,5 x 50,8 cm, Holz

Oben mit zweizeiliger Inschrift IOHANNIS VIII // WER VNTER EVCH ON SVNDE IST · DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVF SIE. Darunter datiert 1554.

Zuschreibung: C2 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-024.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-024

Dorotheum, Wien, 14./15. November 1990, Lot 326

48 x 76 cm, Holz

Kopie nach der 1554 datierten Tafel (CC-BNT-200-023) mit auffälliger (übermalter?) Abweichung: Christus fasst die Ehebrecherin nicht beim Arm, sondern hält seine zweite Hand unter dem Gewand verborgen.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-007.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-007

Ottawa, National Gallery of Canada, Inv. Nr. 3694

84 x 118 cm, Holz

Seit 1785 hauptsächlich in englischen Privatsammlungen nachweisbar. 1929 von der Nationalgalerie aus dem Kunsthandel erworben.

Zuschreibung: NN (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-025.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-025

Weimar, Schlossmuseum, Inv. Nr. G 19

81,7 x 147,2 cm, Lindenholz

Einzige derzeit bekannte Variante, auf der Christus nach rechts gewandt und statt auf die Ehebrecherin auf die Schriftgelehrten zeigend dargestellt ist. Seit 1824 in Weimar nachweisbar.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-020.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-020

Gotha, Schlossmuseum Schloss Friedenstein, Inv. Nr. SG 11

14,7 x 19,7 cm, Buchenholz

Oben mit zweizeiliger Inschrift WER VNTER EVCH ON SVNDE IST. DER WERFE DEN ERSTEN STEIN AVFF SIE. // IOHANN. AM VIII. Rechts vom Kopf Christi bezeichnet mit Schlange nach links mit liegenden Flügeln. Pendant zu einer gleichartigen Tafel mit Christus als Kinderfreund (CC-BNT-190-027) und wie diese seit 1721 in Gothaer Inventaren nachweisbar.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-021.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-021

New York, Metropolitan Museum of Art, Inv. Nr. 1982.60.35

15,9 x 21,6 cm, Buchenholz

Oben mit Inschrift WER VNTER EVCH ON SVNDE IST. DER WERFFE DEN ERSTEN STEIN AVFF SIE. IOH. VIII. Rechts daneben bezeichnet mit Schlangensignet nach links. Pendant zu einer gleichartigen Tafel mit Christus als Kinderfreund (CC-BNT-190-028) und wie diese 1982 als Stiftung aus Privatbesitz ans MET gekommen.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-026.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-026

Maastricht, Bonnefantenmuseum, Inv. Nr. 4034

120 x 180 cm, Leinwand

Oben mit Inschrift WER VNTER EVCH ON SVNDE IST DER // WERFFE DEN ERSTEN STEIN AUFF SIE. // IOHANN: VIII. Darunter bezeichnet mit Schlange nach links mit liegenden Flügeln und datiert 1549. Aus dem holländischen Kunsthandel 1944 für das Führermuseum in Linz erworben, nach dem Zweiten Weltkrieg in hollän­dischen Staatsbesitz überwiesen.

Zuschreibung: C2 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-029.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-029

Weinmüller, München, 14. März 1974, Lot 1363

36 x 24 cm, Holz

Auf der Brüstung rechts oben bezeichnet mit Schlange nach links mit liegenden Flügeln und datiert 1537.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-030.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-030

Aschaffenburg, Staatsgalerie im Schloss Johannisburg, Inv. Nr. BStGS 6246

112 x 93 cm, Buchenholz

Vor Christus auf dem Boden befinden sich hebräische Zeichen. Der Christus von links entgegen tretende Mann mit Pelzhut trägt die Züge von Kardinal Albrecht von Brandenburg. Die Figurenanordnung ähnelt einer Zeichnung in der Staatlichen Graphischen Sammlung in München (Inv. Nr. 40463). Aus der Galerie in Zweibrücken.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-027.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-027

Budapest, Szépmüvészeti Múzeum, Inv. Nr. 816

68,7 x 46,3 cm, Fichtenholz

Die Figurenanordnung ähnelt der einer Zeichnung im Herzog-Anton-Ulrich-Museum in Braunschweig. Das Gemälde stammt aus der Sammlung von Erzherzog Leopold Wilhelm und ist im 19. Jhd. über das Schloss Pressburg und das Hofkammerpräsidium in Buda ins ungarische Nationalmuseum gelangt.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-031.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-031

Köln, Wallraf-Richartz-Museum, Inv. Nr. WRM 530

113,5 x 92 cm, Lindenholz

Auf dem Zettel am unteren rechten Bildrand Reste von Datierung und Künstlerzeichen. Der perspektivisch zu groß geratene Kopf eines Mannes in der linken Bildhälfte und die Beschriftung, auf die Christus am Boden zeigt, weisen abweichende Unterzeichnung auf und sind wohl übermalt. Aus der Slg. Wallraf, mit dieser als Schenkung 1818 an die Stadt Köln gekommen.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-028.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-028

Wendl, Rudolstadt, 8. März 2008, Lot 4093

142 x 106 cm, Nadelholz

Neuzeitliche Nachahmung nach der Zeichnung im Herzog-Anton-Ulrich-Museum in Braunschweig (Inv. Nr. Z 28), die in vielen Einzelheiten auch mit dem Bild in Budapest (CC-BNT-200-027) übereinstimmt.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-032.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-032

Christie's, London, 7. Juli 2000, Sale 6323, Lot 22

85 x 64 cm, Holz

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-033.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-033

Lübeck, St. Annen-Museum, Inv. Nr. 2010/118

50,5 x 61,5 cm, Holz

Werk des in Lübeck tätigen Cranach-Schülers Hans Kemmer um 1535.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-200-037.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-200-037

Christie's, Paris, 20. Juni 2018, Lot 3

62,8 x 82,2 cm, Holz

Motivvariante, die in Komposition und Figurentypen zwar auf die Cranach’sche Motivauffassung zurückgeht, jedoch sicher außerhalb der Cranach-Werkstatt entstand.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting



Navi-footer-800.jpg