CorpusCranach:Mondsichelmadonna

Aus CranachNet
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corpuscranach-banner.jpg

Hauptseite > Corpus Cranach > Gemälde > Mondsichelmadonna


Mondsichelmadonna

Der Darstellungstyp der auf der Mondsichel stehenden und dabei meist von einem Strahlenkranz umgebenen Madonna geht auf eine apokalyptische Vision aus der Offenbarung zurück, wurde im 15. Jahrhundert aber als Heilsmotiv zunehmend populär. Der Cranach-Kreis stellt solche Madonnen üblicherweise in einer Engelsgloriole oder von Engeln gekrönt dar. Im 17. Jahrhundert wurde der Darstellungstyp der Mondsichelmadonna noch um die Erdkugel und die besiegte Schlange zur „Maria Immaculata“ erweitert.

Die Reihenfolge der Darstellung folgt einer motivischen Sortierung, die aus Gründen der Übersichtlichkeit auch Kopien sowie Werke von Zeitgenossen oder Nachahmern gleichrangig neben gesicherten Werken des Cranach-Kreises enthalten kann. Datengrundlage der hier dargestellten Liste ist die nicht öffentliche Werkdatenbank von cranach.net mit Materialsammlung, Bibliographie und Besprechung zu den jeweiligen Werken.

Die Werknummern dienen der eindeutigen Identifikation der behandelten Werke. Sie sind vierteilig gegliedert und bilden einen alphanumerischen Sortierschlüssel aus Werkverzeichnis-Kennung, Motivkreis, Motivpräzisierung und fortlaufender Erfassungsnummer.

Umfang dieser Werkgruppe: 8 Werke


Vergleichende Übersicht


Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg
CC-CMM-300-002.jpg

CC-CMM-300-002
Madonna in der Glorie, ehem. Lauban, FR (115)

CC-CMM-300-008.jpg

CC-CMM-300-008
Madonna auf der Mondsichel, Breslau

CC-CMM-300-003.jpg

CC-CMM-300-003
Madonna auf der Mondsichel, Frankfurt, FR 358h

CC-CMM-300-004.jpg

CC-CMM-300-004
Madonna auf der Mondsichel, Aschaffenburg, FR 363

CC-CMM-300-005.jpg

CC-CMM-300-005
Madonna auf der Mondsichel, Mailand

CC-CMM-300-006.jpg

CC-CMM-300-006
Madonna auf der Mondsichel mit Heiligen, Passau

CC-CMM-300-001.jpg

CC-CMM-300-001
Madonna mit Friedrich dem Weisen, Karlsruhe, FR 76

CC-CMM-300-007.jpg

CC-CMM-300-007
Votivtafel mit Mondsichelmadonna, dat. 1538, Most (Meister IW)

Tabellarische Auflistung



CC-CMM-300-002.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-CMM-300-002

Aufbewahrungsort unbekannt

119 x 76 cm, Holz

Das Bild befand sich 1894 im Magdalenerinnenkloster in Lauban, sein Verbleib ist unbekannt.

Zuschreibung: NN (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-CMM-300-008.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-CMM-300-008

Breslau, Dom

Links unten ein kniender Stifter.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-CMM-300-003.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-CMM-300-003

Frankfurt am Main, Städel Museum, Inv. Nr. 1731

89,9 x 60,3 cm, Lindenholz

Bei dem links unten knienden Stifter handelt es sich um den sächsischen Kanzler Hieronymus Rudelauf († 1523), identifiziert durch das rechts neben seinem Kopf befindliche Wappen der Familie Rudelauf. Aus der Sammlung des Rittmeisters Adolph von Holz­hausen (1866-1923), seit 1911 als Leihgabe im Städel und nach dem Tod des Besitzers als dessen Vermächtnis dort verblieben.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-CMM-300-004.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-CMM-300-004

Aschaffenburg, Staatsgalerie im Schloss Johannisburg, Inv. Nr. BStGS 6276

83,5 x 67,5 cm, Nadelholz

Links unten das Wappen des Kardinals Albrecht von Brandenburg. Wohl aus der Stiftskirche in Halle und von dort 1541 gemeinsam mit weiteren Kunstwerken des Kardinals nach Aschaffenburg gelangt.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-CMM-300-005.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-CMM-300-005

Mailand, Museo Poldi Pezzoli, Inv. Nr. 1038

18,3 x 13,6 cm, Holz

Mitte rechts bezeichnet mit Schlange nach links mit liegenden Flügeln. Wurde gemeinsam mit einer ebenfalls in Mailand befindlichen Tafel mit Johannes dem Täufer (CC-CMS-210-001) 1908 angekauft. Beide Tafeln bildeten damals noch ein durch den Landschaftshintergrund verbundenes Diptychon.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-CMM-300-006.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-CMM-300-006

Passau, St. Nikola

Madonna auf der Mondsichel zwischen den beiden Bischöfen Nikolaus und Altmann von Passau.

Zuschreibung: NN (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-CMM-300-001.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-CMM-300-001

Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle, Inv. Nr. 2749

115 x 91 cm, von Lindenholz auf Leinwand übertragen

Madonna auf der Mondsichel, verehrt von Friedrich dem Weisen, dahinter dessen Schutzheiliger Bartholomäus. Die Tafel befand sich um 1850 im Besitz eines Aschaffenburger Rentamtmanns, wechselte danach mehrfach den Besitzer, war ab 1953 als Leihgabe in der Kunsthalle und wurde von dieser 1983 erworben.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-CMM-300-007.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-CMM-300-007

Most, Städtisches Museum, Inv. Nr. U368

123,5 x 121,5 cm, Holz

Mondsichelmadonna umgeben von sechs Szenen aus dem Marienleben, unten zwei kniende Stifter mit Wappen. Rechts unten datiert 1538. Die Tafel entstand wahrscheinlich für die der Himmelfahrt Mariä geweihten Pfarrkirche in Most (dt.: Brüx) und verblieb jeher am Ort.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting



Navi-footer-800.jpg