CorpusCranach:CC-CMM-100-031

Aus CranachNet
Version vom 25. März 2020, 16:13 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Florenz, Uffizien, Inv. Nr. 10101

71,3 x 44,3 cm, Holz

Madonna mit Kind und anbetendem Johannesknaben in bergiger Landschaft. Auf dem Felsen rechts in Schulterhöhe bezeichnet mit Schlange nach links mit stehenden Flügeln und datiert 1514. Die Tafel stammt aus dem Kloster Certosa di Galluzzo bei Florenz, wurde von dort 1973 gestohlen und ist nach ihrer Wiederauffindung 2001 in die Uffizien gelangt.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)