CorpusCranach:Verspottung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus CranachNet
Zur Navigation springenZur Suche springen
K (Textersetzung - „Werkverzeichnis-Nummer: “ durch „Vorl. Werkverzeichnis-Nummer: “)
 
(13 dazwischenliegende Versionen von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
{| width="800px" cellspacing="0" cellpadding="0"
 
{| width="800px" cellspacing="0" cellpadding="0"
 
| colspan="3" |<onlyinclude>
 
| colspan="3" |<onlyinclude>
=== Verspottung ===
+
=== [[CorpusCranach:Verspottung|Verspottung]] ===
  +
</onlyinclude>Nach seiner Gefangennahme wird Christus erst zum Hohepriester Kaiphas und dann zum Amtssitz des römischen Statthalters Pontius Pilatus gebracht, wo er verspottet und gegeißelt wird und man ihm eine Dornenkrone aufsetzt. Die Evangelien berichten jeweils nur in knappen Sätzen über die Misshandlungen. In der bildenden Kunst wurden die einzelnen Szenen jedoch umso detail­reicher aus­gestaltet, da sie die Möglichkeit zur Darstellung vielfältiger dynamischer Handlungsabläufe boten. Diese Werkgruppe umfasst Darstellungen der Verspottung.
</onlyinclude>Diese Werkgruppe umfasst Darstellungen der Verspottung.
 
   
{{Disclaimer Werklisten}}
+
{{Disclaimer Werklisten|BNT-350}}
   
   
Zeile 14: Zeile 14:
 
<onlyinclude><small>
 
<onlyinclude><small>
 
{|style width=800; cellpadding=5; style="text-align:center"
 
{|style width=800; cellpadding=5; style="text-align:center"
  +
{{Galerieleerzeile}}
| [[Datei:Dot120x1.jpg|verweis=#Nach oben]]
 
| [[Datei:Dot120x1.jpg|verweis=#Nach oben]]
 
| [[Datei:Dot120x1.jpg|verweis=#Nach oben]]
 
| [[Datei:Dot120x1.jpg|verweis=#Nach oben]]
 
| [[Datei:Dot120x1.jpg|verweis=#Nach oben]]
 
| [[Datei:Dot120x1.jpg|verweis=#Nach oben]]
 
 
|-
 
|-
  +
{{Galerieeintrag|Verspottung|CC-BNT-350-001|Verspottung, Weimar, FR (296)}}
| style=vertical-align:top; |[[Datei:FR-296-Verspottung-Christi-.jpg|120x120px|verweis=#CC-BNT-350-001]]
 
  +
{{Galerieeintrag|Verspottung|CC-BNT-350-002|Verspottung, Karlsruhe}}
 
  +
{{Galerieeintrag|Verspottung|CC-BNT-350-003|Verspottung, Christies 2003}}
Verspottung, Weimar, FR (296)
 
  +
{{Galerieeintrag|Verspottung|CC-BNT-350-006|Verspottung, Prag}}
| style=vertical-align:top; |[[Datei:Ka-inv1139-verspottung.jpg|120x120px|verweis=#CC-BNT-350-002]]
 
  +
{{Galerieeintrag|Verspottung|CC-BNT-350-004|Verspottung, Lempertz 2013}}
 
  +
{{Galerieeintrag|Verspottung|CC-BNT-350-007|Verspottung, Christie's 2018}}
Verspottung, Karlsruhe
 
| style=vertical-align:top; |[[Datei:Verspottung-he-we-christies2003.jpg|120x120px|verweis=#CC-BNT-350-003]]
 
 
Verspottung, Christies 2003 (sign. HE. WE.)
 
| style=vertical-align:top; |[[Datei:Verspottung-lempertz2012.jpg|120x120px|verweis=#CC-BNT-350-004]]
 
 
Verspottung, Lempertz 2013
 
| style=vertical-align:top; |[[Datei:Eisleben-verspottung-attr-furtenagel.jpg|120x120px|verweis=#CC-BNT-350-005]]
 
 
Verspottung Christi, Eisleben (Lucas Furtenagel?)
 
 
|}
 
|}
 
</small></onlyinclude>
 
</small></onlyinclude>
 
==== Tabellarische Auflistung ====
 
==== Tabellarische Auflistung ====
   
{{Katalogeintrag
+
{{Katalogeintrag-v3|CC-BNT-350-001|Verspottung, Weimar, FR (296)}}
  +
{{Katalogeintrag-v3|CC-BNT-350-002|Verspottung, Karlsruhe}}
|{{Anker|CC-BNT-350-001}}[[Datei:FR-296-Verspottung-Christi-.jpg|center|200x200px|verweis=#Nach oben]]
 
  +
{{Katalogeintrag-v3|CC-BNT-350-003|Verspottung, Christies 2003}}
|[[Verspottung, Weimar, FR (296)|Data sheet for this painting on cranach.net]] (login needed)
 
  +
{{Katalogeintrag-v3|CC-BNT-350-006|Verspottung, Prag}}
|Vorl. Werkverzeichnis-Nummer: CC-BNT-350-001
 
 
{{Katalogeintrag-v3|CC-BNT-350-004|Verspottung, Lempertz 2013}}
 
  +
{{Katalogeintrag-v3|CC-BNT-350-007|Verspottung, Christie's 2018}}
Weimar, Schlossmuseum, Inv. Nr. G 713
 
 
86,5 x 59,4 cm, Lindenholz
 
 
}}
 
 
{{Katalogeintrag
 
|{{Anker|CC-BNT-350-002}}[[Datei:Ka-inv1139-verspottung.jpg|center|200x200px|verweis=#Nach oben]]
 
|[[Verspottung, Karlsruhe|Data sheet for this painting on cranach.net]] (login needed)
 
|Vorl. Werkverzeichnis-Nummer: CC-BNT-350-002
 
 
Karlsruhe, Kunsthalle, Inv. Nr. 1139
 
 
87 x 60,5 cm, Buchenholz
 
 
Bezeichnet mit Monogramm LC und Schlangensignet sowie datiert 1506.
 
}}
 
 
{{Katalogeintrag
 
|{{Anker|CC-BNT-350-003}}[[Datei:Verspottung-he-we-christies2003.jpg|center|200x200px|verweis=#Nach oben]]
 
|[[Verspottung, Christies 2003|Data sheet for this painting on cranach.net]] (login needed)
 
|Vorl. Werkverzeichnis-Nummer: CC-BNT-350-003
 
 
Christie's London, 10. Dezember 2003, Sale 6837, Lot 45
 
 
85,7 x 57,5 cm, Holz
 
 
Signiert "HE. WE."
 
}}
 
 
{{Katalogeintrag
 
|{{Anker|CC-BNT-350-004}}[[Datei:Verspottung-lempertz2012.jpg|center|200x200px|verweis=#Nach oben]]
 
|[[Verspottung, Lempertz 2013|Data sheet for this painting on cranach.net]] (login needed)
 
|Vorl. Werkverzeichnis-Nummer: CC-BNT-350-004
 
 
Lempertz, Köln, 20. März 2013, Lot 5
 
 
41 x 27 cm, Holz
 
 
}}
 
 
{{Katalogeintrag
 
|{{Anker|CC-BNT-350-005}}[[Datei:Eisleben-verspottung-attr-furtenagel.jpg|center|200x200px|verweis=#Nach oben]]
 
|[[Verspottung Christi, Eisleben|Data sheet for this painting on cranach.net]] (login needed)
 
|Vorl. Werkverzeichnis-Nummer: CC-BNT-350-005
 
 
Eisleben, Petrikirche
 
 
(zugeschrieben: Lucas Furtenagel)
 
 
}}
 
   
   

Aktuelle Version vom 27. Januar 2021, 18:44 Uhr

Corpuscranach-banner.jpg

Hauptseite > Corpus Cranach > Gemälde > Verspottung


Verspottung

Nach seiner Gefangennahme wird Christus erst zum Hohepriester Kaiphas und dann zum Amtssitz des römischen Statthalters Pontius Pilatus gebracht, wo er verspottet und gegeißelt wird und man ihm eine Dornenkrone aufsetzt. Die Evangelien berichten jeweils nur in knappen Sätzen über die Misshandlungen. In der bildenden Kunst wurden die einzelnen Szenen jedoch umso detail­reicher aus­gestaltet, da sie die Möglichkeit zur Darstellung vielfältiger dynamischer Handlungsabläufe boten. Diese Werkgruppe umfasst Darstellungen der Verspottung.

Die Reihenfolge der Darstellung folgt einer motivischen Sortierung, die aus Gründen der Übersichtlichkeit auch Kopien sowie Werke von Zeitgenossen oder Nachahmern gleichrangig neben gesicherten Werken des Cranach-Kreises enthalten kann. Datengrundlage der hier dargestellten Liste ist die nicht öffentliche Werkdatenbank von cranach.net mit Materialsammlung, Bibliographie und Besprechung zu den jeweiligen Werken.

Die Werknummern dienen der eindeutigen Identifikation der behandelten Werke. Sie sind vierteilig gegliedert und bilden einen alphanumerischen Sortierschlüssel aus Werkverzeichnis-Kennung, Motivkreis, Motivpräzisierung und fortlaufender Erfassungsnummer.

Umfang dieser Werkgruppe: 6 Werke


Vergleichende Übersicht


Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg
CC-BNT-350-001.jpg

CC-BNT-350-001
Verspottung, Weimar, FR (296)

CC-BNT-350-002.jpg

CC-BNT-350-002
Verspottung, Karlsruhe

CC-BNT-350-003.jpg

CC-BNT-350-003
Verspottung, Christies 2003

CC-BNT-350-006.jpg

CC-BNT-350-006
Verspottung, Prag

CC-BNT-350-004.jpg

CC-BNT-350-004
Verspottung, Lempertz 2013

CC-BNT-350-007.jpg

CC-BNT-350-007
Verspottung, Christie's 2018

Tabellarische Auflistung



CC-BNT-350-001.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-350-001

Weimar, Schlossmuseum, Inv. Nr. G 713

86,5 x 59,4 cm, Lindenholz

Verspottung Christi. 1926 aus dem Potsdamer Kunsthandel er­worben.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-350-002.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-350-002

Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle, Inv. Nr. 1139

87 x 60,5 cm, Lindenholz

Verspottung Christi. Format- und motivgleich mit dem Bild in Weimar (CC-BNT-350-001). Auf dem Blasebalg in der rechten Bildmitte bezeichnet mit Schlangensignet zwischen Monogramm LC und datiert 1506. Von der Kunsthalle 1858 mit der Slg. Hirscher erworben.

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-350-003.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-350-003

Christie's, London, 7. Dezember 2018, Lot 110

85,7 x 57,5 cm, Holz

Verspottung Christi. Format- und motivgleich mit dem Bild in Weimar (CC-BNT-350-001). Links oben im Kapitell der Säule bezeichnet mit „HE. WE.“

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-350-006.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-350-006

Prag, Bildergalerie der Prager Burg, Inv. Nr. HS264

42 x 28,5 cm, Lindenholz

Verspottung Christi. Alter Bestand der Galerie der Prager Burg.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-350-004.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-350-004

Lempertz, Köln, 20. März 2013, Lot 5

41 x 27 cm, Holz

Verspottung Christi. Format- und motivgleich mit dem Bild in Prag (CC-BNT-350-006).

Zuschreibung: NC (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-350-007.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-350-007

Christie's, London, 5. Juli 2018, Lot 13

35,9 x 28 cm, Holz

Verspottung Christi. Mglw. oben etwas beschnitten, ansonsten annähernd format- und motivgleich mit dem Bild in Prag (CC-BNT-350-006). Unten rechts signiert mit Schlange nach links mit stehenden Flügeln sowie mit nachträglich hinzugefügten Initialen LC. Aus dem Besitz von Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden (1655–1707) und seiner Gattin Franziska Sibylle Augusta von Sachsen-Lauenburg (1675-1733).

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting



Navi-footer-800.jpg