CorpusCranach:Aristoteles und Phyllis

Aus CranachNet
Version vom 12. April 2021, 23:19 Uhr von MichaelHofbauer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Corpuscranach-banner.jpg

Hauptseite > Corpus Cranach > Gemälde > Aristoteles und Phyllis


Aristoteles und Phyllis

Eine mittelhochdeutsche Versnovelle berichtet davon, wie Aristoteles am Hof des mazedonischen Königs Philipp dessen Sohn Alexander unterrichtet. Als der Königssohn sich in die schöne Phyllis verliebt, drängt der moralisierende Philosoph auf eine Trennung, damit Alexanders Ausbildung zum künftigen König nicht gefährdet würde. Phyllis stellt den Philosophen schließlich dadurch bloß, dass sie auch ihn verführt und den ihr verfallenen Alten vor aller Augen aufsattelt.

Die Reihenfolge der Darstellung folgt einer motivischen Sortierung, die aus Gründen der Übersichtlichkeit auch Kopien sowie Werke von Zeitgenossen oder Nachahmern gleichrangig neben gesicherten Werken des Cranach-Kreises enthalten kann. Datengrundlage der hier dargestellten Liste ist die nicht öffentliche Werkdatenbank von cranach.net mit Materialsammlung, Bibliographie und Besprechung zu den jeweiligen Werken.

Die Werknummern dienen der eindeutigen Identifikation der behandelten Werke. Sie sind vierteilig gegliedert und bilden einen alphanumerischen Sortierschlüssel aus Werkverzeichnis-Kennung, Motivkreis, Motivpräzisierung und fortlaufender Erfassungsnummer.

Umfang dieser Werkgruppe: 1 Werk


Vergleichende Übersicht


Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg
CC-MHM-030-001.jpg

CC-MHM-030-001
Aristoteles und Phyllis, Sothebys 2008

Tabellarische Auflistung



CC-MHM-030-001.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-MHM-030-001

Sotheby's, New York, 24. Januar 2008, Lot 78

55,3 x 35,3 cm, Holz

Phyllis in schmuckvoller roter Kleidung reitet auf dem Rücken des durch eine weite bergige Landschaft kriechenden Philosophen. Links auf dem Baumstamm bezeichnet mit Schlange nach rechts mit stehenden Flügeln und datiert 1530. Das Bild befand sich über Jahrhunderte im ­Besitz der frz. Adelsfamilie De Namur d’Elzée, bevor es 2001 über den Kunsthandel veräußert wurde. Seitdem hat es mehrfach den Besitzer gewechselt.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting



Navi-footer-800.jpg