CorpusCranach:Caspar Eberhard

Aus CranachNet
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corpuscranach-banner.jpg

Hauptseite > Corpus Cranach > Gemälde > Caspar Eberhard


Caspar Eberhard

Caspar Eberhard (1523-1575) stammte aus Schneeberg, studierte in Wittenberg und wurde 1549 Rektor der Schule in Joachimsthal. 1554 wechselte er auf ein Pfarramt nach Gottesgab. Er war ein Vertrauter Philipp Melanchthons, den er zum Naumburger Konvent begleitete und der sich Eberhard als Professor in Wittenberg wünschte. Stattdessen wandte Eberhard sich jedoch als Pfarrer nach Halle und Wolkenstein. 1564 wurde er Superintendent in Meißen. Nach der Ausgrenzung von Melanchthons Anhängern durch die Torgauer Artikel von 1574 wurde Eberhard von Kurfürst August als Oberpfarrer der Stadtkirche und Generalsuperintendent des sächsischen Kurkreises nach Wittenberg entsandt, wo er jedoch binnen Jahresfrist schwer erkrankte und starb.

Die Reihenfolge der Darstellung folgt einer motivischen Sortierung, die aus Gründen der Übersichtlichkeit auch Kopien sowie Werke von Zeitgenossen oder Nachahmern gleichrangig neben gesicherten Werken des Cranach-Kreises enthalten kann. Datengrundlage der hier dargestellten Liste ist die nicht öffentliche Werkdatenbank von cranach.net mit Materialsammlung, Bibliographie und Besprechung zu den jeweiligen Werken.

Die Werknummern dienen der eindeutigen Identifikation der behandelten Werke. Sie sind vierteilig gegliedert und bilden einen alphanumerischen Sortierschlüssel aus Werkverzeichnis-Kennung, Motivkreis, Motivpräzisierung und fortlaufender Erfassungsnummer.

Umfang dieser Werkgruppe: 1 Werk


Vergleichende Übersicht


Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg
CC-POR-589-001.jpg

CC-POR-589-001
Caspar Eberhard, Wittenberg

Tabellarische Auflistung



CC-POR-589-001.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-POR-589-001

Wittenberg, Stadtkirche St. Marien

185 x 86 cm, Holz

Ganzfigurige, annähernd lebensgroße Darstellung in dunklem Mantel in architektonischer Nische, ein geschlossenes Buch haltend. Identifiziert durch Namensinschrift am unteren Rahmen. Aus einer Reihe von verschiedenen Händen ausgeführten Porträts der Wittenberger Generalsuperintendenten.

Zuschreibung: C2 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting



Navi-footer-800.jpg