CorpusCranach:Christus in der Vorhölle

Aus CranachNet
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corpuscranach-banner.jpg

Hauptseite > Corpus Cranach > Gemälde > Christus in der Vorhölle


Christus in der Vorhölle

In der auf die Kreuzung folgenden Nacht steigt Christus hinab ins Reich des Todes. Die Theologie gibt damit eine Antwort auf die Frage, wo sich die Seele Christi in der Zeit zwischen Tod und Auferstehung befand. Bei dieser „Höllenfahrt“ erreicht Christus die Vorhölle („Limbus“), in der Seelen gefangen sind, die zwar vom Himmel ausgeschlossen, aber auch nicht in der Hölle verdammt sind. Christus befreit die Gefangenen und ermöglicht ihren Einzug in den Himmel. Auf den Darstellungen sind u.a. Adam und Eva, die Propheten sowie ungetaufte junge Kinder zu erkennen, die von Christus unter den Augen des von Dämonen verkörperten Teufels die Vorhölle verlassen.

Die Reihenfolge der Darstellung folgt einer motivischen Sortierung, die aus Gründen der Übersichtlichkeit auch Kopien sowie Werke von Zeitgenossen oder Nachahmern gleichrangig neben gesicherten Werken des Cranach-Kreises enthalten kann. Datengrundlage der hier dargestellten Liste ist die nicht öffentliche Werkdatenbank von cranach.net mit Materialsammlung, Bibliographie und Besprechung zu den jeweiligen Werken.

Die Werknummern dienen der eindeutigen Identifikation der behandelten Werke. Sie sind vierteilig gegliedert und bilden einen alphanumerischen Sortierschlüssel aus Werkverzeichnis-Kennung, Motivkreis, Motivpräzisierung und fortlaufender Erfassungsnummer.

Umfang dieser Werkgruppe: 2 Werke


Vergleichende Übersicht


Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg
CC-BNT-430-001.jpg

CC-BNT-430-001
Christus in der Vorhölle, Stockholm, FR 179c

CC-BNT-430-002.jpg

CC-BNT-430-002
Christus in der Vorhölle, Berlin, FR 299

Tabellarische Auflistung



CC-BNT-430-001.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-430-001

Stockholm, Hallwyl Museum, Inv. Nr. XXXII:B.112

57,5 x 38,0 cm, Holz

Auf der Säule in der Bildmitte bezeichnet mit Schlangensignet und datiert 1530. Vom Museum 1905 aus dem Kunsthandel in Stockholm erworben.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-430-002.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-430-002

Berlin, Jagdschloss Grunewald, Inv. Nr. GK I 2271

151,2 x 116,2 cm, Lindenholz

Am unteren Bildrand bezeichnet mit Schlange nach links mit liegenden Flügeln und datiert 1538. Aus dem Passionszyklus für den Berliner Dom.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting



Navi-footer-800.jpg