CorpusCranach:Geißelung Christi

Aus CranachNet
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corpuscranach-banner.jpg

Hauptseite > Corpus Cranach > Gemälde > Geißelung Christi


Geißelung Christi

Diese Werkgruppe umfasst Darstellungen der Geißelung Christi an einer Säule im Amtssitz des römischen Statthalters Pontius Pilatus. Als Folterinstrumente kommen in den Darstellungen dabei sowohl die römische Kurzpeitsche Flagrum mit eingeknoteten Gewichten wie auch Ruten vor. Auf einigen Bildern ist dargestellt, wie die Ruten aus Zweigen gebunden werden.

Die Reihenfolge der Darstellung folgt einer motivischen Sortierung, die aus Gründen der Übersichtlichkeit auch Kopien sowie Werke von Zeitgenossen oder Nachahmern gleichrangig neben gesicherten Werken des Cranach-Kreises enthalten kann. Datengrundlage der hier dargestellten Liste ist die nicht öffentliche Werkdatenbank von cranach.net mit Materialsammlung, Bibliographie und Besprechung zu den jeweiligen Werken.

Die Werknummern dienen der eindeutigen Identifikation der behandelten Werke. Sie sind vierteilig gegliedert und bilden einen alphanumerischen Sortierschlüssel aus Werkverzeichnis-Kennung, Motivkreis, Motivpräzisierung und fortlaufender Erfassungsnummer.

Umfang dieser Werkgruppe: 3 Werke


Vergleichende Übersicht


Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg
CC-BNT-340-001.jpg

CC-BNT-340-001
Geißelung Christi, Berlin, FR 296

CC-BNT-340-002.jpg

CC-BNT-340-002
Geißelung Christi, Wien, FR (301)

CC-BNT-340-003.jpg

CC-BNT-340-003
Christi Fall an der Geißelsäule, ehem. Kunsthandel Florenz

Tabellarische Auflistung



CC-BNT-340-001.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-340-001

Berlin, Jagdschloss Grunewald, Inv. Nr. GK I 2270

149 x 112,6 cm, Lindenholz

Unten mittig bezeichnet mit Schlange mit liegenden Flügeln und datiert 1537. Aus dem Passionszyklus für den Berliner Dom.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-340-002.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-340-002

Wien, Kunsthistorisches Museum, Inv. Nr. GG 6354

108 x 84 cm (oben abgerundet), Fichtenholz

Zusammengehörig mit weiteren formatgleichen und oben abgerundeten Tafeln (CC-BNT-360-002, CC-BNT-380-004) als Teile einer weiteren großformatigen Passionsfolge, deren ursprüng­licher Bestimmungsort unbekannt ist. Aus der Slg. von Woernle in Deutsch-Matrei, 1902 von Erzherzog Franz Ferdinand für den Wiener Stadterweiterungsfonds gekauft, 1922 vom Museum erworben.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-340-003.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-340-003

Florenz, Kunsthandel (1970er Jahre)

25 x 18 cm, Holz

Aus einer Folge mit den sieben Fällen Christi: der vierte Fall Christi an der Martersäule.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting



Navi-footer-800.jpg