CorpusCranach:Bekehrung Pauli

Aus CranachNet
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corpuscranach-banner.jpg

Hauptseite > Corpus Cranach > Gemälde > Bekehrung Pauli


Bekehrung Pauli

Der Pharisäer Paulus gehört zu den härtesten Verfolgern der Urchristen. Er wohnt der Steinigung des Apostels Stephanus bei und macht sich im Auftrag der jüdischen Hohepriester auf den Weg nach Damaskus, um dort Christen zu verhaften. Kurz vor den Mauern der Stadt erscheint ihm Christus im Himmel und blendet ihn. Durch dieses Erlebnis bekehrt, wandelt sich Paulus selbst zum Apostel. Sein Schriftwechsel mit den frühen christlichen Gemeinden im Mittelmeerraum füllt weite Teile des Neuen Testaments. In der Bildtradition erscheint Paulus bei der Bekehrung meist als geblendeter Reiter in Rüstung, der von seinem scheuenenden Pferd stürzt.

Die Reihenfolge der Darstellung folgt einer motivischen Sortierung, die aus Gründen der Übersichtlichkeit auch Kopien sowie Werke von Zeitgenossen oder Nachahmern gleichrangig neben gesicherten Werken des Cranach-Kreises enthalten kann. Datengrundlage der hier dargestellten Liste ist die nicht öffentliche Werkdatenbank von cranach.net mit Materialsammlung, Bibliographie und Besprechung zu den jeweiligen Werken.

Die Werknummern dienen der eindeutigen Identifikation der behandelten Werke. Sie sind vierteilig gegliedert und bilden einen alphanumerischen Sortierschlüssel aus Werkverzeichnis-Kennung, Motivkreis, Motivpräzisierung und fortlaufender Erfassungsnummer.

Umfang dieser Werkgruppe: 5 Werke


Vergleichende Übersicht


Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg Dot120x1.jpg
CC-BNT-490-001.jpg

CC-BNT-490-001
Bekehrung Pauli, Nürnberg, FR 351

CC-BNT-490-002.jpg

CC-BNT-490-002
Paulussturz, Wien

CC-BNT-490-003.jpg

CC-BNT-490-003
Bekehrung Pauli, Hampel 2010

CC-BNT-490-004.jpg

CC-BNT-490-004
Bekehrung Pauli, Galerie St. Lucas 1921

CC-BNT-490-005.jpg

CC-BNT-490-005
Epitaph für Veit Oertel von Windsheim, Wittenberg

Tabellarische Auflistung



CC-BNT-490-001.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-490-001

Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Inv. Nr. Gm226 (Leihgabe des Wittelsbacher Ausgleichsfonds)

115 x 167,2 cm, Lindenholz

Unten mittig bezeichnet mit Schlange nach links mit liegenden Flügeln und datiert 1549. Alter Besitz der Fürsten Oettingen-Wallerstein auf Schloss Hohenaltheim, 1828 mit deren Sammlung von König Ludwig I. von Bayern erworben. Ab 1829 in der Nürnberger Moritzkapelle, 1882 ins Germanische Nationalmuseum.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-490-002.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-490-002

Wien, Kunsthistorisches Museum, Inv. Nr. GG 6335

46,5 x 38 cm, Lindenholz

Der vom Schimmel stürzende Paulus in reich besticktem Mantel und mit Goldkette. Der ihm erscheinende Christus wird lediglich durch einen rechts oben aus den Wolken ragenden, umstrahlten Arm angedeutet. Aus der Slg. von Erzherzog Leopold Wilhelm, 1919 von der Wiener Burg in die Gemäldegalerie gekommen.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-490-003.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-490-003

Privatbesitz, Griechenland

95,5 x 83,1 cm, Holz

Im 19. Jhd. in der Slg. Jerusalem von Salemfeld in Prag, später in französischem Privatbesitz. Seit 1960 mehrfach auf dem internationalen Kunstmarkt aufgetaucht.

Zuschreibung: C1 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-490-004.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-490-004

Galerie St. Lucas, Wien, 3. und 4. März 1921, Lot 96

95 x 83 cm, Leinwand

Motiv- und formatgleiche Kopie nach dem Bild aus der Slg. Jerusalem von Salemfeld (CC-BNT-490-003), wobei der zum Verständnis der Szene wichtige, auf der Vorlage links oben im Himmel erscheinende Christus weggelassen oder übermalt wurde.

Zuschreibung: NN (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting




CC-BNT-490-005.jpg

Werkverzeichnis-Nr.: CC-BNT-490-005

Wittenberg, Stadtkirche St. Marien

162 x 129 cm (mit Rahmen), Holz

In der oberen Hälfte des Bildes wird Paulus auf dem Pferd sitzend geblendet, in der Bildmitte wird der Geblendete von seinen Begleitern weggeführt. Epitaph für den Wittenberger Gelehrten Veit Oertel von Windsheim († 1570), der mit seiner großen Familie im Vordergrund dargestellt ist. Das Epitaph wurde 1586 von seinem gleichnamigen Sohn gestiftet. Für die Fertigstellung nach dem Tod von Lucas Cranach II in jenem Jahr kommt daher bereits Augustin Cranach (1554-1595) in Frage.

Zuschreibung: C2 (Hofbauer)

Kurzbeschreibung bearbeiten / Edit short description (login needed)
Ausführliche Einzeldarstellung / Data sheet for this painting (login needed)
Referenzbild anzeigen / Show reference image (login needed)
Contact cranach.net about this painting



Navi-footer-800.jpg